Colours-grün-1098

Die 5 Elemente im Feng Shui

Feng Shui ist eine Jahrtausende alte chinesische Harmonielehre. Sie geht davon aus, dass jeder Ort eine Energie hat, die negativ oder positiv für den Menschen spürbar ist und sich auf ihn überträgt. Feng Shui  – wörtlich übersetzt  „Wind und Wasser“ – befasst sich mit dieser Energie und ihren Wechselwirkungen und lehrt uns, Lebensräume, wie etwa unser Wohn- und Arbeitsumfeld, im Einklang mit den Naturkräften von Himmel und Erde zu gestalten.

In der Tradition der antiken Griechen sind wir von den vier Elementen Feuer, Wasser, Luft und Erde ausgegangen. Sie symbolisieren in erster Linie Zustandsarten: Feuer das Geistige, Wasser das Flüssige, Luft das Gasförmige und Erde die feste Materie.

Feng Shui hingegen basiert auf der chinesischen Lehre der 5 Elemente, die eine tragende Säule in allen wichtigen asiatischen Lehren und Philosophien ist.

Dabei werden alle Dinge dieser Welt den 5 Grundelementen
Feuer,
Erde,
Wasser,
Metall und
Holz zugeordnet.

Man
nennt sie auch die fünf Wandlungsphasen, da sie alle dynamischen Prozesse des Werdens und Vergehens verkörpern. Es ist der Kreislauf unseres Seins. Körper- und Sinnesorgane, Gefühle, Jahreszeiten, Klimaverhältnisse und Himmelsrichtungen, in allem finden sich diese Grundkräfte der Natur.

Sie regeln den Ablauf der Naturerscheinungen und  sind nur Kürzel für sehr komplexe Konstellationen und Eigenschaften.
Alle 5 Elemente sollten immer ausgewogen in unserem Umfeld vorhanden sein, um einen optimalen Energiefluss zu garantieren, da die Elemente sich gegenseitig nähren, kontrollieren oder auch zerstören können. 

 

....................................................................................................

 FeuerZeichen FEUER

Feuer zeigt sich in allem Entflammten und Leuchtenden.
Man unterscheidet Yang Feuer: die offene Flamme, die Hitze und
Yin Feuer: die Glut.

Die lodernden Flammen des Feuers spitzen sich nach oben zu, daher werden Dreiecke mit der Spitze nach oben und andere spitze Formen mit diesem Element assoziiert. In der Natur werden kegelförmige Berge und Vulkane dem Feuer Element zugeordnet. Architektonische Formen, die diesem Element entsprechen, sind etwa ein Kirchturm, Tempel mit Spitzdächern, eine Glaspyramide oder spitze Satteldächer.

Feuer trägt seine Energie nach oben, in die geistige Sphäre. Daher symbolisiert das Feuer alles Aufstrebende, wie auch die menschliche Entwicklung, eine Höherentwicklung durch Lernen und Handeln.
Die Menschen wussten schon früh um die reinigende Kraft des Feuers.
So rauchten die Indianer die Friedenspfeife, damit der Rauch sie reinige und verbinde. In der katholischen Kirche wird wegen der reinigenden Wirkung Weihrauch während des Gottesdienstes ausgetragen. Auch der Schamane nimmt mit seinen Händen die Hitze des Feuers auf und berührt den Leib des zu Heilenden. So kann er das Alte ausbrennen, den Kranken harmonisieren und stärken.

Im häuslichen Bereich kann die Aktivierung der Feuer-Energie durch Kerzen erfolgen. Aber auch Kunstwerke, rote Accessoires oder ein Rosenstrauss  bringen diese dynamische Kraft zum Ausdruck. Rot ist sehr anregend und sollte deshalb in der Raumgestaltung sparsam eingesetzt werden

 

....................................................................................................

  ErdeZeichen ERDE

Als Element der Mitte stellt Erde die Verbindung zwischen den übrigen Wandlungsphasen /Elementen her.

Erde steht für den Boden unter den Füßen.
Yang Erde
ist der Felsen, der Berg oder die trockene Erde. Die Yin Erde ist angefeuchtet oder fein. Erde repräsentiert das Fundament aller Dinge, das Unbewegte und die Macht.

Die Erde bewahrt Bodenschätze wie Gold, Edelsteine, Eisen und Salz. Sie bringt aber auch neue Pflanzen und Wachstum hervor. Sie speichert die Lebenskraft und hat etwas von Ewigkeit an sich. Ihre Energie ist ausgeglichen, daher ist die Erde auch ein Symbol für Bodenständigkeit, Dauerhaftigkeit, Zuverlässigkeit, aber auch für Unbeweglichkeit. Alle flachen, niedrigen oder liegenden Rechtecke und Quader sind Erdformen, wie etwa langgestreckte Wohnblocks.

Alles, was mit dem Erdboden zu tun hat wie Steine, Kristalle, Sand, Ton symbolisieren das Element Erde.

Fehlt das Element Erde im Wohnen und Bauen, genügt es natürlich nicht, einen Eimer Sand ins Haus zu schütten. Vielmehr sollte das Erdhafte durch Formen, Muster, Objekte oder Symbole wirksam werden. Dies könnten Deko- Gegenstände aus Keramik, Porzellan oder Ton  sein, geflieste Böden oder braunes Parkett, flache und rechteckige Formen. 

....................................................................................................

WasserZeichen WASSER

Wasser steht für alles Fließende.
Yang Wasser ist das Meer und sind die großen Gewässer. Yin Wasser sind die Wolken und feinen Nebel, die aufsteigen. 

Wasser ist wandelbar, von weich bis hart.
Es passt sich jeder Situation und jeder äußeren Form an.
Es steht für Kommunikation, Bewegung von Dingen und Menschen, aber auch Klarsicht. Es transportiert die Lebenskraft des einzelnen von einem Ort zum anderen. Im Feng Shui gilt Wasser als Symbol für Fruchtbarkeit, Reichtum und Wohlstand.

Da es überall hin kommt, steht es auch für Ideen und Kommunikation. So spricht man auch von Kommunikationsfluss.

Wasser kann jede Reinigung verstärken, es kann seelische Reinigung sein und erneuernd wirken.
So reinigen wir uns energetisch, wenn wir uns anhaftende Energien abduschen. Sei es, dass wir aus der Stadt mit ihren dissonanten Energien zurückkommen oder aus einer emotional geladenen Atmosphäre. Mit Wasser reinigen wir uns auch von negativen Einflüssen, wenn wir an einem Ort mit hoher Kraft waren. Je bewusster wir uns einer Reinigung durch ein Bad oder eine Dusche sind, umso wirkungsvoller ist sie.

Auch
Wellen und Spiralen in Kunst und Baukunst vertreten das Wasser Element.

 

....................................................................................................

MetallZeichen METALL
Metall steht für Struktur, Ordnung, Effektiviät und Geld.



Die Kräfte dieses Elements sind nach innen gerichtet und stehen auch für geistige Sammlung und Meditation. Diese Energie hat eine eher passive Kraft, die weniger mit dem Wollen und mehr mit dem Zulassen zu tun hat. Da aber zuweilen das chinesische Schriftzeichen für Metall dem von Gold entspricht, wird es oft mit Reichtum, Begierde und Eitelkeit verbunden.
Einerseits ist es Symbol für Münzen und Geld, für Reichtum und Erfolg.
Andererseits steht es für Waffen und Werkzeuge.
Es repräsentiert daher die Macht in Politik und Wirtschaft, aber auch die Macht mit Waffengewalt zu zerstören. 

Metall gilt als das verändernde Element.
Die Zurückgezogenheit des Elements Metall spiegelt auch das Erz wider, das nur unter großer Kraftanstrengung aus dem Erdboden geborgen werden kann (Yang Aspekt). Erst in der Bearbeitung mit Feuer kann dieses Element biegsam und flexibel werden (Yin Aspekt). Yin Metall ist bearbeitetes Metall, z.B. Schmuck oder Werkzeuge. Yang Metall ist das Erz, das noch im Boden verborgen ist.

Die Metallformen sind rund, kuppelförmig, geschwungene Dächer und Gewölbe wie bei religiösen Gebäuden, Adelspalästen oder Arenen.

Die Jahreszeit des Metall-Elements ist der Herbst

 

....................................................................................................


HolzZeichen HOLZ 

Holz steht für die belebte Natur und ist gekennzeichnet durch ständiges Wachstum und Ausdehnung.

Wie das Samenkorn, das im Frühjahr aufbricht, steht dieses Element auch für Aufbruch und Anfangsstadium einer Unternehmung. Aus dem Samen strebt dann ein Trieb nach oben zum Licht. Dieser verzweigt sich und dehnt sich in alle Richtungen aus.
Holz steht sinnbildlich für den Baum, der in die Höhe wächst und seitlich die Jahresringe ansetzt. So steht Holz als Symbol für Schöpfung, Kreativität, Nähren und Wachstum.
Diese Wachstumsenergie ist charakteristisch für das Holz Element, das die Lebenskraft von innen nach aussen trägt.

Holz ist das Element, das für den frühen Morgen und für den Frühling steht. Wenn wir am frühen Morgen im Frühling einen von Bäumen gesäumten Weg entlang gehen, haben wir das Gefühl von aufwärts strebender Energie und grenzenloser Liebe. An den Bäumen zeigt sich das erste Grün und alles freut sich auf den neuen Tag und das neue Jahr. Wir sind wach, fähig zu Erkenntnissen, und unser Bewusstsein entwickelt sich weiter.

Der Yin Aspekt wird bei einem Baum durch die Äste , die feinen Zweige und Blätter vertreten, die dem Licht entgegen wachsen. Sie sind flexibel und stark bewegt.
Der Stamm und die Wurzeln entsprechen dem Yang Aspekt. Sie sind starrer und kräftiger gebaut und fest mit der Erde verbunden.
 

 

LinieS

 


Feuer-336


Die Farben des Feuers sind rot
und orange.
Feuer ist das Element, das dem Mittag an einem heißen Sommertag zugeordnet werden kann. Die Natur steht in voller Blüte, die Bäume sind dicht belaubt. Helles Licht und Farbenpracht bestimmen das Bild. Die Energie scheint sich in alle Richtungen auszudehnen und strahlt wie die Hitze eines glühenden Feuers.
Feuer kann nur brennen, wenn es ständig genährt wird.






Neues Leben Narben-kl


Die Farben des Elements Erde sind beige, gelb, ocker und braun. Erde ist das Element, das dem Nachmittag im Spätsommer zugeordnet wird. Die Blätter haben sich gefärbt und beginnen zu fallen. Die Sonne steht niedriger am Himmel.
Das vorherrschende Gefühl ist, dass die Energie langsam in den Boden sinkt.





Wasser Rainy-Day-klein


Die Farben des Wassers sind blau, blauviolett, grau und schwarz. Wasser ist das Element, das dem Abend im Winter zugeordnet wird. Die Energie des Wassers strebt abwärts.
Da Wasser über keine feste Form verfügt, symbolisiert es auch Veränderlichkeit und Anpassungsfähigkeit. Alle wellenförmigen, gebogenen und unregelmässigen Formen zählen zu den Wasserformen, wie man sie etwa bei Bergketten, Wasserfällen und Häuserzeilen findet.





Spirale-grün-kl


Die Farben des Elements Metall sind alle Metalltöne wie Silber und Gold und Kupfer sowie Weiß und Grau. Metall ist das Element, das dem Nachmittag im Herbst zugeordnet wird.
Die Metallenergie strebt sternförmig zur Mitte und wirkt sehr massiv. 




Holz-Baum-klein


Die Holzfarben sind Grün, zusammen-gesetzt aus Blau und Gelb, und Hellblau. So gedeiht Holz um so besser, je mehr blaue Wasserenergie und gelbe Sonnenstrahlen es bekommt.
Alle säulenförmige, aufrechte und hoch aufstrebende Formen sind Holzformen wie etwa Säulen, Wachtürme, Obelisken oder Hochhäuser.