Colours-grün-1098

Die Zeit der Steine

 

 

Steine sind in der ganzen Welt verbreitet, auf ihnen stehen wir, sie beeinflussen unser Bewußtsein, unsere Denkweise, unsere Sicherheit, unsere Resonanz, obwohl wir sie meistens gering achten. Sie sind interreligiös, interdisziplinär, international, intermedial, nicht dazwischen sondern immer alles, Anfang, Ende und Weg. Sie sind der Klang der Erde, auf ihnen wird die Kirche gebaut, wie Petrus sagt, sie sind die Steine des Anstosses, die Steine der Weisheit, sie sind die Edelgestirne.

Steine zum Klingen bringen
In China kennt man das Phänomen des klingenden Steins seit über 3000 Jahren. Dort wird der Stein als heiliges Material verehrt. Der Univ.-Prof. und Konzertpianist Klaus Fessmann hat diese uralte chinesische Klangkunst wieder entdeckt und widmet sich der aussergewöhnlichen Tonkunst mit Steinen. Er zaubert Töne, die man fühlen kann, er versetzt Steine in Schwingungen und entlockt ihnen faszinierende Klänge. Auf diese Weise erweckt er "das Gedächtnis der Erde".

“Wenn die Steine anfangen zu singen, erfüllt ein Hauch wie Atem den Raum.
Aus dem Hauch wird ein Ton, an- und abschwellend, der sich immer mehr ausbreitet,
bis der tiefe Klang den Boden vibrieren läßt und ein Raunen jeden Winkel erfüllt” .... (FAZ)
Mehr dazu: http://www.klangsteine.com/de/home/index.htm
 

Manche Wünsche haben wir in der Kindheit begraben,
still unter einen Stein gelegt.
Lange Zeit haben wir den Stein noch heimlich besucht,
bis wir den Wunsch und den Stein endlich vergaßen.

Eines Tages aber kommen wir zufällig an dieser Stelle
im Garten vorbei und entdecken:
Der Stein lebt,
Moos und Gras wachsen darauf.

Theodor Fontane, (1819 - 1898)

 

Zen-Steine

Herz-ausStein-FC

    Liebe
    liegt nicht einfach herum
    wie ein Stein;
    wie Brot muß sie gemacht werden,
    immer wieder
    und jedesmal frisch.

    Unbekannt

 

Betrachte einmal die Dinge
von einer anderen Seite,
als du sie bisher sahst,
denn das heißt ein neues Leben beginnen.


Marc Aurel (121-180),
römischer Kaiser und Philosoph

 

Kugeln+Rose-FC

Weil Steine leise sprechen

    Weil Steine leise sprechen
    und nur im Flüstertone
    von ihrem Schicksal künden,
    vernehmen nur jene diese Stimmen,
    die auch der Stimme des Windes,
    der Wolken und der Blumen lauschen
    und ihnen ihr Geheimnis abgewinnen.

    Dr. Carl Peter Fröhling

    So überschlägt sich die Zeit
    wie ein Stein vom Berge herunter,
    und man weiß nicht,
    wo sie hinkommt
    und wo man ist.

    Johann Wolfgang von Goethe,
    Dichter der Klassik,
    Naturwissenschaftler und Staatsmann

Externsteine-FC Way to heaven

Angespült

    Ein böses Wort
    ist wie ein Stein,
    der in einen tiefen Brunnen geworfen wird:
    Die Wogen mögen sich glätten,
    der Stein aber
    wird auf dem Grund bleiben.

    Konfuzius (551 - 479 v. Chr.

    Die Zeit der Steine

    Die Zeit der Pflanzen
    dann kam die Zeit der Tiere
    dann kam die Zeit der Menschen
    nun kommt die Zeit der Steine

    Wer die Steine reden hört
    weiß, daß nur Steine bleiben

    Wer die Menschen reden hört
    weiß, es werden nur Steine bleiben.

    Erich Fried

 

Versteinert02

Steinbild02

    Da sprach Gott, der Herr, zu den Steinen:
    ”Werdet zu Menschen!“
    Da riefen die Steine:
    ”Herr, wir sind noch nicht hart genug!“

    Unbekannt

     

    In schwarzer Nacht
    auf schwarzem Stein
    eine schwarze Ameise.
    Gott sieht sie.

    aus Afrika

     

    Alle Dinge, große und kleine
    flüssig, trocken, weich und hart,
    Tiere, Pflanzen, Holz und Steine
    zeigen Gottes Gegenwart

    Dr. jur. Dr. phil. Barthold Hinrich Brockes (1680 - 1747)

 

schwarzeKiesel02

Steine+Petunie-FC02

    Gott schläft im Stein,
    träumt in der Blume,
    erwacht im Tier
    und lebt im Menschen.

    Rabindranâth Tagore (1861 - 1941),
    indisch-bengalischer Dichter und Philosoph

    Aus dem Steine
    dringt das Leben,
    aus dem rissigen Gemäuer
    Blume, Blatt und Baum.
    Fruchtbar noch im Unfruchtbaren,
    saugt das Leben,
    stark und heiter,
    groß und hell sich
    mühelos ins
    Licht hinein.

    Dr. Carl Peter Fröhling

 

Aus dem Steine dringt das Leben

Pflaster+Beine

    Der Mensch
    braucht
    bei den besten Flügeln seiner Phantasie
    auch ein paar Stiefel
    für das Pflaster

    Jean Paul

    Der Mann,
    der den Berg abtrug,
    war derselbe,
    der anfing kleine Steine wegzutragen.

    Aus China

Steinberg-HP

Ahnatal02

    Lebenskünstler
    versuchen, die Steine,
    die ihnen in den Weg gelegt werden,
    zu umgehen oder zu überspringen,
    anstatt sie wegzuräumen.

    Mara Thöne

     

    Aus Steinen,
    die man mir auf meinen Lebensweg warf,
    habe ich einen Schutzwall gebaut
    um meine Seele.
    Wie wertvoll sie dadurch für mich geworden sind ....

    Celine Rosenkind

Löwenburg

Amethyst-HP

    Es kommen auf jeden Edelstein
    viele tausend Kieselsteine.

    Deutsches Sprichwort

    Wissen
    erworben in der Kindheit
    ist wie eine Inschrift,
    gemeißelt in Stein,
    aber Wissen, das man im Alter erwirbt,
    ist wie auf Wasser geschrieben.

    Mohammed (570 - 632) Begründer des Islam

 

Hieroglyphen-Corvey-2-klein

Versteinert

    Oft
    versteckt sich die Wahrheit unter einem Stein,
    wie ein Skorpion.
    Erst
    wenn man den Stein umdreht,
    kann man sehen was sich drunter befindet.

    Florian Praher

 

    Tränen
    sind meist nur die Tropfen
    auf die heißen Steine
    des Verlustes aller unsrer Werte.

    Erhard Blanck

Wasserfall

Steine+Blume-FC

    Die meisten Menschen wissen gar nicht,
    wie schön die Welt ist
    und wieviel Pracht in den kleinsten Dingen,
    in einer Blume, einem Stein, einer Baumrinde
    oder einem Birkenblatt sich offenbart.

    Rainer Maria Rilke

    Am Wegrand

    Ein glänzender Stein am Wegrand.
    So klein - und doch so schön.
    Ich hob ihn auf.
    Er war so schön!
    Ich legte ihn wieder zurück und ging weiter.

    Calvin O. John

Stein+Wasserspiegelung

Regentonnen-Tropf3-HP

    Freude ist
    wie ein Stein,
    der,
    ins Wasser geworfen,
    immer größere Kreise zieht.

    Adalbert Ludwig Balling

    Der Grabstein ist der wahre Stein der Weisen.

    Theodor Gottlieb von Hippel

PA191378-klein

Wenn02

    Wenn Gott
    Mensch werden konnte,
    kann er auch Stein, Pflanze,
    Tier und Element werden.

    Und vielleicht
    gibt es auf diese Art
    eine fortwährende Erlösung in der Natur.

    Novalis
     

    Der Stein

    Ein kleines Steinchen rollte munter
    Von einem hohen Berg herunter.

    Und als es durch den Schnee so rollte,
    Ward es viel größer als es wollte.

    Da sprach der Stein mit stolzer Miene:
    'Jetzt bin ich eine Schneelawine'.

    Er riß im Rollen noch ein Haus
    Und sieben große Bäume aus.

    Dann rollte er ins Meer hinein,
    Und dort versank der kleine Stein.

    Joachim Ringelnatz

 

SteineMurtensee

Kreuz

    Sie warfen nach ihm mit Steinen.
    er lächelte - mitten im Schmerz.
    Er wollte nur sein, nicht scheinen.
    Es sah ihm keiner in’s Herz.
    Es hörte ihn keiner weinen.
    Er zog in die Wüste hinaus.
    Sie warfen nach ihm mit Steinen.
    Er baute aus ihnen sein Haus.

    Mascha Kaléko

    Meister Hogen sagte zu einem Mönch:

    "Sieh dir diesen Felsbrocken an.
    Ist er in deinem Geist oder außerhalb?"

    Der Mönch antwortete:
    "Nach der buddhistischen Lehre
    ist alles Projektion des Geistes,
    also nehme ich an, daß er in meinem Geiste ist."

    Hogen sagte:
    "Ist es nicht beschwerlich, solch einen schweren Stein mit dir herumzuschleppen?"

    Aus dem Zen-Buddhismus

Externsteine-#3-FC

Hieroglyphen-Steintafel

     

    Verletzende Worte
    sollten auf Sand geschrieben werden,
    lobende
    in Stein gehauen.

    Aus Arabien



    - . -


     

    Ich starb als Stein und entstand als Pflanze
    Ich starb als Pflanze und entstand als Tier
    Ich starb als Tier und ward geboren als Mensch
    Weshalb sollte ich mich fürchten?
    Was habe ich durch den Tod verloren?

    Dschelal ed-Din Rumi (1207 - 1273),
    persischer Mystiker und Dichter